Speichere den Shop als Home-Icon: Einfach auf Als Home-Icon speichern tippen und "Zum Home-Bildschirm" hinzufügen.

WARENKORB
0,00 €
Warenkorb0Artikel

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Product was successfully added to your shopping cart.

Nankei – Keramik

Nankei ist eine kleine Manufaktur von Keramikprodukten in Yokkaichi. Berühmt ist diese Region für Banko Yaki, den eisenhaltigen Ton mit seiner charakteristischen Farbe. Neben Tokoname ist Yokkaichi wohl die bekannteste Region für die Herstellung von Keramik in traditioneller Art und Weis, also Töpferware. Besonders das Teegeschirr, die berühmte Kyusu, ist weltweit hoch geschätzt. Auch Nankei stellt hauptsächlich Teekannen, Teeschalen und Teebecher her, aber auch Vasen, Keramiktöpfe und anderes Geschirr. Die Teekannen von Nankei sind von sehr hoher handwerklicher Qualität.

Keine Glasur – höchste Präzision

Beim Töpfern einer klassischen japanischen Teekanne werden zunächst vier Teile hergestellt: der Seitengriff, die Tülle, der Deckel und der Kannenkörper. Damit der Kannenkörper und der Deckel später optimal zusammen passen, muss der der Deckel nach dem Brennen mit Hilfe von Reibepulver eingepasst werden. Seitengriff und Tülle bringt der erfahrene Töpfer vor dem Brennen sorgfältig am Körper an. Hierbei ist eine sehr exakte Handwerksarbeit wichtig. Denn durch die Trocknung und das Brennen verändert sich der Ton. Diese Veränderungen richtig voraus zu sehen, gehört zu einer der wichtigsten Qualifikationen des Töpfers. Viel Erfahrung und Fingerspitzengefühl sind unentbehrlich. Schätzt er etwas falsch ein, könnte die gebrannte Teekanne undicht sein oder an den entsprechenden Stellen reißen. Auch entscheidet sich in dieser Phase, durch die intuitive Wahl des Winkels, wie gut das Ausgießverhalten der Teekanne sein wird.